Herford

Osnabrücker Zentrum für mathematisches Lernen
(Rechenschwäche/Dyskalkulie) in Herford

32052 Herford
Steinstr. 3
Telefon: 05221 / 10 23 84
Fax: 0541 / 2 05 22...

Osnabrück

Die meisten Kindergartenkinder freuen sich auf ihren ersten Schultag. Sie wollen Lesen, Schreiben und Rechnen lernen. Aber nicht allen Kindern gelingt das. Kinder mit einer Rechenschwäche zeigen in der ersten Klasse schon Auffälligkeiten beim Rechnen, beim Umgang mit Mengen und Zahlen. In der zweiten Klasse treten gravierende Probleme durch die Erweiterung des Zahlenraumes bis 100, die – nicht therapiert- im dritten Schuljahr oft mit Mutlosigkeit und Frustration einhergehen und den Mathematikunterricht für Kinder zur Hölle werden lassen.
Rechenprobleme (©Hans-Joachim Lukow)Dyskalkulie (©Hans-Joachim Lukow)

„Das führt zum Teil soweit, dass Kinder den Schulbesuch ganz verweigern und nur mit medizinischer und psychologischer Hilfe wieder ’schulfähig‘ gemacht werden, ohne dass das eigentliche Problem, die Rechenschwäche, überhaupt erkannt worden ist“, so Inge Palme, Referentin für Beratung und Fortbildung des Bundesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie e.V. “Die Kinder werden als Schulversager abgestempelt und entwickeln Symptome wie Ängste und Schulunlust bis hin zur Schulphobie.“ Hier liegen auch die Unterschiede zu den üblichen Problemen, die viele Kinder in der Schule haben. Dyskalkuliker sitzen beispielsweise oft stundenlang an ihren Mathe-Hausaufgaben. Nicht nur die Schule, sondern auch Kinder- und Jugendärzte sind häufig mit den psychischen und psychosomatischen Folgesymptomen einer Rechenschwäche befasst.